_NIK6487

Über mich etwas zu schreiben ist gar nicht so leicht. Die meisten Menschen die mich kennenlernen wollen wissen wie ich zu der schamanischen Arbeit gekommen bin. Das Übersinnliche, Überirdische, alternative Heilmethoden haben mich schon immer fasziniert. Nachdem meine damalige Frau 2007 sehr schwer erkrankte und wir uns intensiv mit dem Thema Heilung beschäftigten lernte ich 2009 meinen späteren schamanischen Lehrer bei einer Grppenheilsitzung kennen. Allerdings kamen mir die Rituale damals sehr seltsam und albern vor. Erst 2011, als ich einen Reiki-Lehrer porträtierte (ich arbeite auch als Fotograf) kam ich wieder mit der Energiearbeit in Kontakt. So machte ich meine Reiki Ausbildung bis hin zum Reiki-Meister und Reiki-Lehrer. Doch dies war mir nicht genug und hab mich bei der White Sage School um eine schamanische Ausbildung beworben. Parallel dazu habe ich noch das Arbeiten mit den Energien der Erzengel gelernt. Seit 2014 bin ich Schamane in Tradition der Inka. Bei einer Perureise 2014 wurde ich von Q’eroschamanen an verschiedene Orten in Peru, vor allem am Ausangate, eingeweiht. Als Mesaträger ist es für mich ein anliegen zum Wohle aller und zum Wohle für Mutter Erde zu arbeiten. Wichtig ist es für mich noch zu erwähnen, dass ich niemanden heile. Ich aktiviere durch meine Energiearbeit deine Selbstheilungskräft und helfe dir wieder in dein Gleichgewicht zu kommen.

Munay Sonqo

Frank